Zusammentreffen – Gemeinschaftsausstellung der Via Regia-Stipendiat*innen 2014-2021

12. Dezember 2021 – 27. Februar 2022

VIA REGIA – Kulturroute des Europarates

Königshain liegt wie die Rhön an der Königlichen Straße (Via Regia) von Santiago de Compostela nach Kiew. Die Menschen entlang der Via Regia fühlten sich seit dem Mittelalter auf vielfältige Weise miteinander verbunden: Handel und Kulturaustausch schufen Identität und Reichtum. 2013 vereinbarten der Landkreis Görlitz für das Künstlerhaus Schloss Königshain und die Kunststation Kleinsassen einen jährlichen Künstleraustausch, um die Verbindung beider Orte über die europäische Kulturroute Via Regia sinnfällig werden zu lassen.

Inzwischen haben 13 Stipendiat*innen, entsandt von Kleinsassen nach Königshain und umgekehrt, begeistert an diesem Austauschprogramm teilgenommen und stießen jeweils auf großes Interesse der Besucher*innen. Am jeweiligen Ort haben die Künstler*innen nicht nur ihre Werke präsentiert, sondern auch im offenen Atelier gearbeitet, wobei sich intensive und erhellende Gespräche über das Kunstschaffen entwickelten. In einer Ausstellung, die später nicht nur in Königshain, sondern auch an weiteren Orten entlang der Via Regia gezeigt werden wird, treffen die Protagonist*innen erstmals zusammen. Ihre Werke bezeugen zum einen die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten in Malerei, Graphik und Skulptur, zum anderen das Fruchtbringende des Artist in Residence-Angebotes. Von jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin werden zwei Werke zu sehen sein, und es sind sicher darunter auch Arbeiten, die im Kontext des Via Regia-Stipendiums entstanden sind.

Die erste Via Regia-Stipendiatin der Kunststation Kleinsassen im Schloss Königshain bei Görlitz war 2014 die Malerin Veronika Zyzik, die in der Rhön lebt.
Zum Gegenbesuch kam im gleichen Jahr Bettina Böhme mit der Ausstellung „Straßen und Wegbilder“ nach Kleinsassen.

Es folgten als Via Regia-Stipendiat*innen des Landkreises Görlitz in der Kunststation: 
Doris Baum (2015), Kathrin Christoph (2016), Frank Hiller (2017), Melissa Wagner (2018) und Christine Mann (2021). 

Nominiert und entsandt von der Kunststation, waren auf Schloss Königshain zu Gast: 
Bernd Baldus (2015), Ulrike Kuborn (2016), Teresa Dietrich (2018), Lukas Bleuel (2019), Jens Rausch (2020) und Viviane Niebling (2021).

Diese Ausstellung wird realisiert im Rahmen der Kooperation der Kunststation Kleinsassen mit dem VIA REGIA Begegnungsraum Landesverband Sachsen e.V. Die Kunststation Kleinsassen ist Mitglied im Netzwerk VIA REGIA. Es werden weitere inspirierende Begegnungen und Projekte entlang der Kulturroute VIA REGIA geplant, weitere Werke der 13 Stipendiat*innen werden zeitgleich in der Schlossgalerie in Fulda präsentiert.
Und gewiss ist: Das Austauschprogramm wird fortgesetzt!