Zusammenschau

5. Juni 2022 bis 28. August 2022: Kunst aus aller Welt aus den Sammlungen des Bundes und der Kunststation Kleinsassen im Dialog

Seit über vier Jahrzehnten fördern die Bundesrepublik und die Kunststation Kleinsassen Kunstschaffende durch Ankäufe für ihre Sammlungen. Darunter sind viele Künstler*innen aus den europäischen Nachbarstaaten und weit darüber hinaus. Schon mit ihrer Gründung 1979 war die Kunststation Kleinsassen in alle Welt vernetzt, anfangs durch weitreichende Kontakte ihres ersten Leiters, des Künstlers Jürgen Blum, später durch zahlreiche Austauschprogramme mit osteuropäischen und skandinavischen Ländern und vielfältige, internationale Ausstellungsprojekte und Kunstaktionen. Von dieser Internationalität zeugt bis heute ihre Artothek, die zu den größten und vielseitigsten Deutschlands gehört.

Die Kunststation freut sich nun darauf, aus den überaus reichen Sammlungen des Bundes – vermittelt durch den Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Brandt und die frühere Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters – Werke internationaler Künstler*innen ausleihen zu dürfen und sie mit einer Auswahl aus ihrer eigenen Sammlung in Dialog zu setzen.

Lassen Sie sich überraschen und mit hineinnehmen in die eine Welt der Kunst, die keine Sprachbarrieren kennt, alle Menschen unterschiedslos anzusprechen vermag, die irritiert, anregt und fasziniert.

Text: Dr. Elisabeth Heil, Kuratorin