Hans Schmandt – Rhönansichten

23. Januar – 28. Februar 2020 | Studioausstellung:

2020 jährt sich der Geburtstag des Malers und Graphikers Hans Schmandt (1920-1993) zum 100. Mal. 1938 kam der Schüler der Frankfurter Städelschule zum ersten Mal zum Zeichnen nach Kleinsassen. Ab 1970 war er jedes Jahr in der Rhön. Die Kunststation zeigt Werke aus dem Nachlass des Künstlers und erinnert an dessen große Fähigkeiten, mit Graphit und Farben Motive und Stimmungen der Rhöner Landschaft und Dörfer im Wechsel der Jahreszeiten einzufangen. Mit jeder Arbeit wollte er dem Betrachter „ein Stück der Vielfalt der Rhön erschließen“. Dies gelang ihm in klaren, präzisen Darstellungen, die zugleich die tief empfundene Schönheit des Augenblicks wiedergeben – ohne pathetische Sentimentalität, aber auch ohne unterkühlte Sachlichkeit. Schmandt wurde zum genauen Beobachter einer Kulturlandschaft, die sich inzwischen sehr verändert hat.

Vernissage: Sonntag, 26. Januar 2020, 15:00 Uhr