Yuya Suzuki – Archegraph Study // verschoben auf 2021

13. Dezember 2020 – Mitte Januar 2021 | Studioausstellung

// verschoben auf 2021 //

Ein Jahr wird der junge japanische Künstler Yuya Suzuki in Deutschland verbringen, davon auch einige Zeit in der Kunststation Kleinsassen und im offenen Atelier arbeiten. Auf der Suche nach einer neuen Bildsprache reagiert er auf seine Umgebung. Es entstehen minimalistische, amorphe Formen und Muster in leuchtenden Farben, die für die Welt stehen, wie der Künstler sie wahrgenommen hat. Formen und Muster ändern sich darum entsprechend dem Aufenthaltsort. Wie also werden diejenigen aussehen, die in der Rhön und in Kleinsassen entstehen? Wie werden sie sich von denen unterscheiden, die zuvor in den Hauptstädten Peking (2018) und Berlin (2020) entwickelt wurden? Es ist ein Experiment, das die Berliner Galerie Migrant Bird Space initiiert hat und zu dem sie und die Kunststation den Künstler einladen. Auf das Ergebnis in Yuya Suzukis Zeichnungen dürfen wir gespannt sein …

Yuya Suzuki, geboren 1983 in Fukushima/Japan, studierte am Nihon University College of Art, er lebt und arbeitet in Sapporo.