Konzert der mongolisch-persischen Formation “Sedaa“

Freitag, 8. Mai 2020 | 19:00 Uhr

“Sedaa“ bedeutet im Persischen „Stimme“ und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen. Wir laden Sie und euch herzlich zum Konzert am Freitag, 8. Mai 2020 um 19:00 Uhr in die Kunststation nach Kleinsassen ein. Tickets: AK 18 €, VVK 15 € – Bitte Plätze per Mail an kk@kleinsassen.de reservieren. Danke!

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal (mitwirkend beim Filmmusik zu „der weinende Kamel“), Naraa Naranbaatar und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge – erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen.

Besetzung:
Naraa Naranbaatar – Kehlgesang, Untertongesang, Bass
Nasaa Nasanjargal – Kehlgesang, Untertongesang, Pferdekopfgeige, Bischgur
Omid Bahadori – Gitarre, Trommel, Untertongesang
Ganzorig Davakhuu – Hackbrett, Untertongesang

Nominierungen:
Usbekistan – Samarkand Festival „Sharq Taronalari“ Award of Minister of Culture 2015
Germany – Winner of Bundeswettbewerbs „Creole“ in Rudolstadt 2014/15
Germany – Winner of Musikwettbewerbs „Creole Nord“ 2013/14
Columbia – Festival Música Sacra de Bogotá – Best performer 2014
Germany – Oberschwäbische Kleinkunstpreis „Kupferle“ 2012

„Das war nicht nur Weltmusik – das war Weltklasse“ – Westdeutsche Zeitung

„…Sedaa gelingt eine völlig neue Kulturfusion…grenzenlosen, weltmusikalischen Crossover…“ – Eclipsed

…sie nimmt einen nämlich ganz unvoreingenommen und stiloffen mit – man flirtet gar mit dem elektrischen Funk – und öffnet somit, lässt man sich nur darauf ein, ein faszinierendes, feines wie mitreißend variationsreiches Klanguniversum. Tipp!“ – Drums & Percussion

www.sedaamusic.com